#bildungsstreik #unibrennt #unsereuni … Was ist da eigentlich los?

Von den Medien noch nicht groß beachtet, breitet sich bereits vor den Bildungsstreikwochen in Europa eine große Studierendenbewegung aus. Angefangen hat es vor zweieinhalb Wochen in Wien, als die Studierenden dort den Audimax besetzten und bis heute halten. Bald waren Hörsäle in allen großen Universitäten Österreichs besetzt, seit ein paar Tagen folgen auch deutsche Unis. In Heidelberg, Darmstadt, München und vielen anderen Hochschulen wagt die Bewegung eine neue Form des Protestes. Die besetzten Räumlichkeiten werden dabei strikt basisdemokratisch verwaltet. Nach Debatten im Plenum entscheidet die Mehrheit über das weitere Vorgehen und die Forderungen, die gestellt werden. Zentral sind hierbei die Gebührenfreiheit von Bildung, das Ende der Ökonimisierung von Uni und Studium (vor allem durch den Bologna-Prozess) und allgemein die Forderungen nach freier Bildung und guter Bildung für alle. Nach Aktionen in Italien ist der Funke nun auch auf Großbritannien übergesprungen, das College of Communication London wurde besetzt.

Wenn ihr euch weiter über die Bewegung informieren wollt, empfehlen wir folgende Seiten:

twitter.com mit den hashtags #unsereuni oder #unibrennt

unsereuni.at – Homepage der besetzten Unis in Österreich
unsereunis.de – Homepage der besetzten Unis in Deutschland

Übersicht über die besetzten Unis international





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: